«

»

Mai
19
2011

Stabile Umsatzentwicklung: Klett präsentiert Jahresbilanz 2010

Verlage [Klett Gruppe-19.05.11] Die heute veröffentlichte Jahresbilanz 2010 der Klett Gruppe zeigt, dass das Bildungsunternehmen wirtschaftlich solide aufgestellt ist. Der Umsatz der Gruppe bleibt auf dem guten Niveau des Vorjahres. Er liegt für das Geschäftsjahr 2010 bei 465,3 Mio. Euro (2009: 465,7 Mio. Euro).

Das Bildungsunternehmen ist stabil durch die Krise gekommen. Das Ergebnis vor Steuern beträgt für die Klett Gruppe im Jahr 2010 20,7 Mio. Euro (2009: 13,7 Mio. Euro). Die Eigenkapitalquote der Gruppe liegt mit 22,7 Prozent deutlich über der des Vorjahres (2009: 17,8 Prozent). „Mit den Zahlen für 2010 sind wir ausgesprochen zufrieden. Die Bilanz zeigt, dass sich unser besonnenes Wirtschaften vor allem auch in schwierigen Zeiten bewährt“, erklärt Arthur Zimmermann, Finanzvorstand der Ernst Klett AG.

Die Entwicklung in den einzelnen Geschäftsbereichen
Die Bildungsverlage der Gruppe haben sich im seit Jahren stagnierenden Schulmarkt gut behauptet und konnten bei rückläufigen Schülerzahlen und Unsicherheiten in der Schulpolitik Marktanteile gewinnen. Der Weiterbildungstrend ist nach wie vor ungebrochen: Die Unternehmen des Bereichs Erwachsenen- und Weiterbildung wirtschaften stabil auf hohem Niveau. Die Fachinformationsverlage im In- und Ausland bleiben wichtige Umsatz- und Ergebnisträger. Auch die Anzeigenumsätze bei Fach- und Informationszeitschriften haben sich nach dem Einbruch in 2009 im vergangenen Jahr wieder positiver entwickelt. Der Markt für Literatur und Sachbuch blieb 2010 im Vergleich zum Vorjahr konstant.

„Die Märkte, in denen sich die Unternehmen der Klett Gruppe bewegen, haben sich als stabil erwiesen – im Inland wie im Ausland. In Frankreich ist der Eintritt in den Schulbuchmarkt erfolgreich gelungen, in Serbien ist Klett nach nur vier Jahren der größte private Schulbuchverlag. Dies zeigt uns, dass sich unsere Politik der starken Standbeine auch im internationalen Umfeld bewährt“, so Zimmermann. „Der verhaltene Optimismus, mit dem meine Vorstandskollegen und ich in das Jahr 2010 gegangen sind, wurde durch die Realität bestätigt. Mit diesem Optimismus gehen wir auch in die Zukunft.“

Über die Klett Gruppe:
Mit ihren 59 Unternehmen an 40 Standorten in 17 Ländern ist die Klett Gruppe das führende Bildungsunternehmen in Deutschland. Das Angebot der Klett Gruppe reicht vom klassischen Schulbuch bis zu modernsten interaktiven Lernhilfen, von Fachliteratur bis zur schönen Literatur. Darüber hinaus ist die Klett Gruppe der führende private Anbieter von Bildungs- und Weiterbildungsdienstleistungen. Die ca. 2.740 Mitarbeiter in den Unternehmen der Klett Gruppe erwirtschafteten im Jahr 2010 einen Umsatz von rund 465 Millionen Euro.

Quelle Pressemitteilung: www.klett-gruppe.de (19.05.2011)

· Gelesen: 2423 · heute: 2