«

»

Jun
15
2011

forsa-Umfrage: Die CD stirbt aus – Internet ist das Musikmedium Nummer eins

simfy [simfy GmbH -15.06.11] Das Internet wird zum Hauptmedium für Musik. Das belegt eine forsa-Umfrage zur Musikkultur im Auftrag von Deutschlands größtem Musikportal simfy. 50 Prozent aller Befragten stimmen der Aussage zu, dass Tonträger wie die CD oder Schallplatten künftig komplett von digitalen Musikformaten ersetzt werden.

Bei den unter 20 jährigen gehen sogar 66 Prozent davon aus, dass der Musikkonsum der Zukunft ausschließlich digital ist. 84 Prozent der über 1.000 Befragten stimmen der Aussage zu, dass sich der Musikkonsum über das Internet in Zukunft noch deutlicher durchsetzt und greifbare Tonträger wie die CD damit so gut wie bedeutungslos werden.

Professor Hubert Wandjo, Geschäftsführer der Popakademie Baden-Württemberg kommentiert die Studie: „Die Zeiten, in denen Musik über eine umfangreiche Schallplatten- oder CD-Sammlung auch für bestimmte Wertebilder stand, ist damit endgültig vorbei.“

Noch weiter gehen die Befragten unter 20 Jahren. Über 50 Prozent erklären die klassischen Speichermedien praktisch für tot und stimmen zur Hälfte der Aussage zu, bald komplett auf physische Tonträger wie CDs verzichten zu können und ihre Musik nur noch digital zu speichern – oder über Streaming-Portale wie simfy unmittelbar anzuhören. Von allen Befragten bis 39 Jahren ist mehr als ein Drittel dieser Meinung.

„Die Musik der Zukunft kommt aus der Wolke. Besonders die junge Generation lebt hier einen Trend vor, der stellvertretend für den gesamten Wandel des Musikkonsums steht und den wir mit simfy in Deutschland erst möglich gemacht haben“, sagt Gerrit Schumann, CEO von simfy.

Erhoben wurden die Ergebnisse im Rahmen einer repräsentativen forsa-Umfage, bei der gut 1000 Teilnehmer zu ihrem Musikverhalten befragt wurden. simfy wird die kompletten Studienergebnisse Ende Juni veröffentlichen.

Über simfy
Gestartet im Mai 2010 ist simfy Deutschlands größte Musikplattform und zugleich Marktführer für Online-Musiklösungen. Auf simfy.de können Musikfans auf über 11 Millionen Musiktitel per Stream zugreifen, Musik hören, Playlists zusammenstellen und sich über Social-Networking-Funktionen aktiv vernetzen. Die mobilen Apps ermöglichen zudem eine komfortable Musiknutzung per Smartphone. Finanziert wird das Angebot über Werbung und eine kostenpflichtige Musikflatrate.

Quelle Pressemitteilung: www.simfy.de (15.06.2011)

Artikel wurde auf Google gesucht mit:

  • studien zur nutzung von musikplattformen
· Gelesen: 2679 · heute: 2