«

»

Jun
17
2011

Onlinewerbung: Burda unterstützt Selbstkontrolle

Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) [Hubert Burda Media-17.06.11] Unter dem Dach des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) haben Internet- und Werbewirtschaft die Gründung einer neuen Selbstkontrolleinrichtung beschlossen. Der neue Rat für Datenschutz in der Online-Werbung verfolgt das Ziel der Selbstverpflichtung der Branche auf einen Verhaltenskodex und die Schaffung einer Beschwerdemöglichkeit für den Verbraucher. Burda Digital hat die Entwicklung der Selbstkontrolle aktiv begleitet und wird auch bei der weiteren Gestaltung mitwirken.

Die zu den führenden Internetunternehmen in Europa gehörende Burda Digital begrüßt die neue Selbstkontrolleinrichtung ausdrücklich und weist auf die standortpolitische Tragweite hin: „Die Selbstkontrolle schafft Vertrauen in nutzungsbasierte Online-Werbung und sorgt für Transparenz, welche Daten erhoben werden und wie sie verwendet werden“, so Dr. Marcel Reichart, Geschäftsführer DLD und digitalpolitischer Koordinator für Burda Digital. „Es handelt sich um eine digitalpolitisch wichtige Initiative, um die Dynamik und Innovation dieses Marktes und die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Internetindustrie zu erhalten.“

Im Vordergrund wird zunächst die Implementierung des europaweit gültigen Rahmenwerks zur Selbstregulierung nutzungsbasierter Online-Werbung – Online Behavioural Advertising (OBA) – des Interactive Advertising Bureau Europe (IAB Europe) stehen. Ziel der Selbstkontrolle ist die Selbstverpflichtung der Branche auf einen Verhaltenskodex und die Schaffung einer Beschwerdemöglichkeit für den Verbraucher. Zentrales Element ist die Website meine-cookies.org, auf der die Verbraucher ihre persönlichen Einstellungen justieren können. Zudem wird die Selbstkontrolleinrichtung eine direkte Anlaufstelle bei Fragen zu den Themen Datenschutz, Datensicherheit und Transparenz sein.

Die Burda Digital GmbH ist eines der führenden europäischen Internetunternehmen mit Anbindung an ein Medienhaus. Das Unternehmen umfasst Beteiligungen an mehr als 50 Wachstumsunternehmen, die zusammen einen Umsatz von rund einer Milliarde Euro erzielen und über 3.300 Mitarbeiter beschäftigen. Die Geschäftsführung der Burda Digital liegt bei dem Vorstandsvorsitzenden von Hubert Burda Media Dr. Paul-Bernhard Kallen und Dr. Jörg Lübcke.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des ZAW.

Quelle Pressemitteilung: www.burda.de (17.06.2011)

· Gelesen: 1899 · heute: 3