«

»

Jun
17
2011

P.M. CIT: Das erste Crime-Magazin in Deutschland

P.M. CIT [G+J Media Sales-17.06.11] Als Zeitschriften-Innovation von Gruner + Jahr erscheint am 24. Juni mit P.M. CIT („Crime Investigation Team“) das erste Magazin, das sich mit der Welt des Verbrechens in all seinen Facetten beschäftigt.

Das Konzept beruht darauf, den Leser sowohl mit der detailreichen Aufarbeitung realer Verbrechensfälle als auch mit Krimi-Entertainment zu fesseln.

„Beides zusammen übt eine große Faszination aus und lässt sich an der Popularität von Themen wie Rechtsmedizin oder Profiling sowie dem anhaltenden Krimi-Boom im Buchmarkt und im Fernsehen ablesen“, so Hans-Hermann Sprado, Herausgeber und Chefredakteur P.M. Magazin und P.M. CIT.

Die Cover-Story „Tatort Miami“ ist eine Reportage über die Stars und Macher von „CSI“, der erfolgreichsten TV-Krimi-Serie der Welt. Außerdem gibt es zum Prozessauftakt im spektakulären Entführungs- und Mordfall „Mirco“ einen Insider-Report über die Arbeit der Sonderkommission. Als exklusiven Buch-Vorabdruck präsentiert P.M. CIT Auszüge aus dem im Juli erscheinenden Roman „Erlösung“ von Bestsellerautor Jussi Adler-Olsen. Des Weiteren enthält das Crime-Magazin Interviews mit „Tatort“-Kommissar Ulrich Tukur und Hollywood-Star Sir Anthony Hopkins. Neben kriminalistischen Details und Hintergründen aus der Forensik werden auch die psychologischen Aspekte von Verbrechen beleuchtet, u. a. mit dem Wissensreport „Im Gehirn des Bösen“. Der 36-seitige Magazinteil „Crime Time“ rundet das Angebot mit Tipps zu neuen Büchern, Filmen, TV-Serien, DVDs, Hörbüchern, Websites und Apps ab.

P.M. CIT erscheint am 24. Juni in einer Druckauflage von 132.000 Exemplaren, hat 100 Seiten und einen Copypreis von 3,90 Euro. Das Magazin für reale Verbrechen und Krimi-Kult ist drei Monate im Handel erhältlich.

Quelle Pressemitteilung: www.gujmedia.de (17.06.2011)

Artikel wurde auf Google gesucht mit:

  • pm cit
  • p m CIT
· Gelesen: 2831 · heute: 2